Hausarztpraxis Dr. med. Thomas Riegel

Hausärztlicher Internist in Stralsund

Wir beginnen mit den Corona-Auffrisch-Impfungen (Omikron BA 4/5).      Wir setzen den mRNA-Impfstoff "Comirnaty" von BioNTech/Pfizer ein.

Falls Sie impfbereit sind nutzen Sie gern unsere Online Termin Funktion (bitte Datum vorherige Impfungen, mit welchem Impfstoff und falls ein Impfstoff nicht in Frage kommt im Hinweisfeld eintragen). 

Oder Sie können sich gern über die Termin-Hotline (Tel 307033) mit vollem Namen und Geburtsdatum. (Falls ein Impfstoff für Sie nicht in Frage kommt, geben Sie das gern an) melden. Wir setzen Sie dann telefonisch über den Termin in Kenntnis.

Bitte drucken Sie falls möglich den Aufklärungsbogen (BioNTech/Moderna) und den Anamnesebogen (BioNTech/Moderna) zuhause aus bringen sie ausgefüllt zum Impftermin mit. Bitte Impfausweis auch mitbringen. 


Wem wird eine Auffrischimpfung angeboten?

Wir orientieren uns an den STIKO-Empfehlungen zur Boosterimpfung. Bei Unklarheiten klären wir gerne vor Ort auf. 


Einen kleinen Überblick über das Wirkprinzip der momentan in der EU zugelassenen mRNA-Impfstoffe (z.B. BionTech, Moderna) und  Vektorimpfstoffe (Astrazeneca, Janssen bzw. Johnson & Johnson) finden Sie hier:

Wir verfolgen derzeit den medizinischen Diskurs um die Impfstoffsicherheit und werden entsprechend unsere Impfpraxis anpassen.   


-------------------------------------------------------------------------------------------------


Aktuell sind viele Menschen verunsichert durch die Entwicklungen der Coronavirus-Erkrankungen in der Welt und was das für sie bedeutet. Bei aller Informationsflut, die uns entgegenschlägt, ist jedoch auch wichtig aktiv etwas zum Erhalt des Wohlbefindens zu tun. Dazu gehört beispielsweise: Körperlich aktiv bleiben, Lesen von Büchern und Magazinen, nicht mit Gerüchten beschäftigen und Medienkonsum eher beschränken (Informationen zum aktuellen Geschehen genügt einmal täglich).  

Die Achtsamkeit für unsere Mitmenschen, die hilfsbedürftig sind, kann Sinn-stiftend sein. 

Unterstützen wir also unsere älteren Mitbürger, Kranke, Alleinerziehende und an Alle, die sich schwer selbst versorgen können! 

Hier gibt es von der Stadt Stralsund eine Zusammenstellung von Hilfsangeboten: Stralsund Hilft


Zunächst rufen wir zur Besonnenheit auf!  Bei Fragen/ Verunsicherung sprechen Sie uns an!
 

Insgesamt scheint die Ausprägung der Coronavirus-Erkrankung von leichten Erkältungssymptomen bis hin zu einem intensivmedizinischem Krankheitsbild zu reichen. Mit dem Stand 3.3.20 sind die ersten registrierten Coronavirus-Nachweise in Mecklenburg-Vorpommern erbracht worden. Die Situation erweist sich dynamisch und wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Pandemie eingestuft.

In diesem Sinne haben wir bereits innerhalb der Praxisgemeinschaft Vorkehrungen getroffen. Ich persönlich nutze die Corona-Warn-App zur Erkennung meines eigenen Risikos. In der Praxis werden Bfarm-zertifizierte Corona-Antigen-Schnelltests beim Personal eingesetzt, um die Patientensicherheit zu erhöhen. Die Abstandsregeln führen zu leichten Verzögerungen im Eingangsbereich (Eintritt nur einzeln). Im Wartebereich und in meinem Sprechzimmer nutzen wir ein Luftfiltersystem (mit UV-C Lampe) um die Aerosolbelastung gering zu halten. Damit wollen wir eine adäquate Versorgung aller Patienten sicherstellen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns eng mit Gesundheitsämtern, Landesgesundheitsamt und Empfehlungen der Fachgesellschaften abstimmen, wer für einen Corona-Test in Frage kommt. Auch die Empfehlungen ändern sich im Verlauf der Zeit. Rufen Sie uns bei Unklarheit an - oder nutzen unsere Patienten-App (s. Startseite)


  Wir können aber etwas tun um uns gegenüber Keimen im Allgemein zu schützen:


Hygiene Hinweise:

  1. Bitte kommen Sie nicht mit Erkältungs- oder Infektsymptomen (Husten, Fieber, Gliederschmerzen, Halsweh, Durchfall oder Geruch/Geschmackstörung in die Praxis. Melden Sie sich bitte vorher telefonisch oder per App an. Wir besprechen mit Ihnen das Vorgehen.
  2. Desinfizieren Sie bitte bei Betreten und Verlassen der Praxis ihre Hände (Spender hinter der Eingangstür) Bitte mindestens 30s Ihre Hände mit der Desinfektionsflüssigkeit einreiben (Handrücken, -Flächen, Finger und Finger-Zwischenräume)
  3. Halten Sie bitte Abstand von 1-2m zum Tresen und zu anderen Patienten. Wir wollen auf den Handschlag zur Begrüßung verzichten. Fühlen Sie sich trotzdem gegrüßt!
  4. Husten oder Niesen Sie bitte in ein Taschentuch oder in den Ärmel (z.B. Ellenbeugenfalte)
  5. Bitte nutzen Sie eine privat mitgebrachte Mund-Nasenmaske (FFP-2, oder medizinische Maske) in der Praxis (mit Verweis an die Verordnung des Landes M-V).



Hier finden Sie noch weitere externe Informationen als Link:


Infektionsschutz und Informationen zu Coronavirus ( COVID 19, SARS-CoV-2)

Grippe oder Coronavirus?

Empfehlungen bei häuslicher Isolierung



Begründeter Verdachtsfall Coronavirus-Erkrankung (COVID 19, SARS-CoV-2)


1.) Haben Sie Anzeichen einer Atemwegsinfektion: z.B. Husten, Fieber, Luftnot?

UND/ODER:

2.) Waren Sie in einem Risikogebiet für das Coronavirus? (Aktualisierung RKI bitte hier klicken)

ODER:

3.) Hatten Sie Kontakt zu einem bestätigten Coronavirus-Fall?


Dann melden Sie sich zunächst telefonisch bei uns unter Tel: 03831-308081 (innerhalb der Sprechstundenzeiten der Praxis, außerhalb der Sprechstundenzeit rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter Tel: 116 117 an) und teilen uns den Verdacht mit. Wir werden mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen. Bei schweren Symptomen (Schwere Allgemeinzustandsverschlechterung, hohes Fieber, Luftnot) rufen Sie bitte den Rettungsdienst Tel: 112 an!

 

Reiserückkehrer aus COVID-19 Risikogebieten ( die in den letzten 14d als solche deklariert wurden) bitten wir, sich unverzüglich nach Ankunft beim Gesundheitsamt zu melden. Lehrer(innen) bzw. KiTa-Erzieher(innen), die bei uns Patient sind und einen Corona-Test wünschen, melden sich bitte bei der Praxis an (via Telefon, Terminhotline, Patienten-App). Testungen auf Wunsch sind auf privater Basis auch möglich. Ein Corona bzw- SARS-CoV-2 Antigen Schnelltest ist nach Verfügbarkeit in der Praxis durchführbar (Abbott, Panbio COVID-19 Antigen Schnelltest).Er ist für asymptomatische Personen als "Sicherheitsabstrich" gedacht. Die üblichen Hygieneregeln ändern sich dadurch allerdings nicht. Die Empfindlichkeit des Tests ist aber nicht ganz so hoch wie die des üblichen PCR-Labortests auf SARS-CoV-2.



---------------------------------------------------------------------------





Patienten-Informationen:



Akute Erkrankung:

Sollten Sie akut erkrankt sein behandeln wir Sie selbstverständlich jederzeit in der Praxis. Wir bitten Sie vor 08:30 in der Praxis anzurufen um Wartezeiten zu reduzieren. Bei Urlaub der Praxisgemeinschaft wird per Bandansage über unsere Telefonnummer der Vertreter genannt. Sollten Sie außerhalb der Öffnungszeiten akut erkranken wählen Sie bitte die Telefonnummer des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes Tel: 116117 und bei medizinischen Notfällen die Tel: 112.


Erstvorstellung:

Bitte bringen Sie alle verfügbaren Befunde (z.B. Klinik-Entlassbriefe, Röntgenbefunde, OP-Befunde, Medikationsplan, Impfausweis etc.) mit. Mit Ihrem Einverständnis halten wir als Hausarztpraxis eine digitale Version bereit, um die medizinische Entscheidungsfindung zu verbessern. 


Medikamente: 

Bitte bringen Sie einen aktuellen Medikationsplan mit (ggf. Entlassbrief der Klinik). Falls Sie von weiteren Fachärzten behandelt werden bringen Sie gerne neu verordnete Medikamente mit um diese mit Ihrer aktuellen Medikation abzugleichen. Gerne fügen wir diese in Ihren hausärztlichen Medikationsplan ein.

Datenschutz:

Der Datenschutz ist uns wichtig. Jeder neue Patient wird gebeten unsere Datenschutzerklärung (nach DSGVO) in der Praxis zu lesen und zur Kenntnis zu nehmen. 

Die Datenschutzerklärung für diese Webpräsenz finden Sie hier.


Versichertenkarte / Gesundheitskarte:

Bitte nehmen Sie zu jedem Arztbesuch Ihre Versichterkarte mit.


Terminvergabe:

Termine werden telefonisch vergeben (Tel: 03831-308081). Melden Sie sich bitte bei akuter Erkrankung telefonisch vor 08:30 an. So können wir versuchen die Wartezeiten zu reduzieren.


Hausbesuche:

Gerne führen wir bei medizinischer Indikation einen Hausbesuch durch. Bedenken Sie bitte, daß die diagnostischen Möglichkeiten in der Praxis jedoch weit besser sind und somit eine Vorstellung in der Praxis (falls möglich) eine bessere medizinische Versorgung gewährleistet. 


Laboruntersuchungen:

Blutentnahmen finden meistens in der Zeit zwischen 07:30 und 09:00 statt. Bitte erscheinen Sie nüchtern (vorher  8 Stunden Nahrungskarenz. Wasser, ungezuckerter Tee und schwarzer Kaffee am Morgen erlaubt). 


Impfberatung/Impfung:

Gerne beraten wir Sie hinsichtlich notwendiger Impfungen und führen diese durch. Bitte bringen Sie Ihren Impfpass mit.


Sonographie/Ultraschall:

Bitte nehmen Sie vor einer Ultraschall-Untersuchung des Bauches nur ein kleines Frühstück zu sich. Die Termine liegen in der Regel um die Mittagszeit- eine möglichst lange Nahrungskarenz verbessert die Untersuchungsbedingungen. Gerne bringen Sie auch ein kleines Handtuch zur Untersuchung mit.